Dessertcreme mit Calvados-Apfelkompott und Rosmarin

  • für 4 Personen für 4 Personen
  • ca. 2 Std. 20 Min., davon 2 Std. Kühlzeit ca. 2 Std. 20 Min., davon 2 Std. Kühlzeit
  • Anfänger Anfänger
  • Nicht scharf Nicht scharf

Zutaten

Zutaten für das Kompott:

  • 2 große Äpfel
  • 250 ml Apfelsaft oder Wasser
  • 3-4 EL Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Calvados

Zutaten für die Rosmarincreme:

  • 250 ml Milch
  • 2 Rosmarin-Zweige
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Stärke
  • 1 Becher Brunch Balance
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Das Kompott: Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden. Mit allen Zutaten (außer Calvados) zusammen in einem Topf kurz aufkochen, bei geschlossenem Deckel die Stücke 3 Min. weich ziehen lassen. Danach mit dem Schneebesen verrühren, bis ein grob stückiges Mus entsteht. Das Kompott kalt stellen und vor dem Servieren mit Calvados vermischen.

  2. Die Rosmarincreme: 200 ml Milch mit den grob gehackten Rosmarin-Nadeln, Vanillezucker und Zucker in einem kleinen Topf kurz aufkochen, zugedeckt 10 Min. stehen lassen. Stärke mit 50 ml Milch vermischen. Danach die Rosmarin-Nadeln mit einem Sieb entfernen. Die heiße Rosmarinmilch zusammen mit der vermischten Stärke dickflüssig aufkochen.

  3. Topf vom Herd nehmen und Brunch Balance sowie 3 EL Zitronensaft mit einem Schneebesen darunter mischen. Die warme Rosmarin-Dessertcreme in Dessert-Gläser abfüllen und mindestens 2 Std. kühl stellen. Vor dem Servieren jeweils 2-3 EL Apfelkompott auf die Creme geben.

Tipp: Apfelmus mit Stücken gibt es auch fertig zu kaufen.

Nährwerte pro Portion: 1280 kJ · 307 kcal · 5 g Eiweiß · 40 g Kohlenhydrate · 10 g Fett

Unsere Rezepthighlights