Pappardelle mit Schinken und Pistazien

  • für 4 Personen für 4 Personen
  • ca. 25 Min. ca. 25 Min.
  • Profi Profi
  • Nicht scharf Nicht scharf

Zutaten

  • 500 g Pappardelle
  • 6 EL grüne Pistazien, fein gemörsert
  • 6 EL grüne Pistazien, grob gehackt
  • 4 EL feine Selleriewürfel
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4 Scheiben Kochschinken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • 4 EL Weißwein
  • 300 g Brunch Balance
  • 100 ml Gemüsebrühe oder Milch
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Msp. Muskatnuss
  • 4 EL frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Pappardelle nach Packungsanweisung kochen.

  2. 6 EL grüne geschälte Pistazien in einem Mörser zu feinem Mehl zermahlen, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht braun anrösten. Ecke von einer Sellerieknolle schälen, in 4 Scheiben schneiden, daraus sehr feine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden. Schinkenscheiben in kleine Quadrate/Ecken schneiden. Knoblauch fein hacken.

  3. Geröstete Pistazien, Selleriewürfel, Frühlingszwiebeln, Schinken und Knoblauch in etwas zerlassener Butter in der Pfanne andünsten. Mit Weißwein ablöschen, Brunch Balance und Gemüsebrühe zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Etwas köcheln lassen. Gegarte Pappardelle mit der Sauce in der Pfanne schwenken. Nochmals mit Salz abschmecken.

  4. In Pastateller portionieren und mit den gehackten Pistazien bestreuen. Nach Geschmack mit frisch geriebenem Parmesan (z.B. Giovanni Ferrari) bestreuen.

Tipp: Als Alternative zu Pistazienkernen können auch nussig schmeckende Sojasprossenkeimlinge verwendet werden.

Nährwerte pro Portion: 4056 kJ · 971 kcal · 44 g Eiweiß · 98 g Kohlenhydrate · 44 g Fett

Unsere Rezepthighlights